A U F S T I E G

bob1Mit dem festen Ziel im zweiten Jahr der Spielgemeinschaft (SSV, OTSV und GWB) den in der vergangenen Saison als 2. knapp verpassten Aufstieg in die Kreisliga diesmal zu schaffen, ging es in die Saison 2015/2016.

Der Start gelang mit 4 Siegen (7:2, 8:4, 15:0 + 3:1) fulminant, bis wir uns am 5.Spieltag nach einer 2:0-Führung dem SV Felm mit 2:3 geschlagen geben mussten. Der Rest der Saison verlief für uns dann bis zum letzten Spieltag mit der 2:5-Niederlage beim TSV Neudorf-Bornstein, wie sie begonnen hatte, nämlich erfolgreich. Diese Niederlage sehe ich allerdings dem bereits feststehendem Aufstieg und der damit verbundenen fehlenden Konzentration geschuldet. Sie tat der Stimmung bei der anschliessenden Meisterfeier auch keinen Abbruch.

Letztendlich schlossen wir die Saison als Tabellenerster nach 16 Spielen (12 S / 2 U /2 N) mit 91:24 Toren und 38 Punkten ab und konnten somit das hochgesteckte Ziel AUFSTIEG erreichen. Der Nächstplatzierte mit 30 Punkten wurde klar auf den 2.Platz verwiesen.

Nebenbei bemerkt haben die Mädels zum zweiten Mal nacheinander den Fairness-Pokal (Kieler Nachrichten: „… stellt die SG BOB das mit Abstand fairste Team im Kreisfussballverband Rendsburg-Eckernförde.“) gewonnen. Auch hierfür gebührt den Mädels neben der souverän errungenen Meisterschaft meine volle Hochachtung. Dieses positive Auftreten machte mir die Betreuung natürlich wie im Jahr zuvor entsprechend leicht und neben manch harter Trainingseinheit kam der Spaß nie zu kurz, eher im Gegenteil. Ich kann mich da nur wiederholen, was für eine ungewöhnlich homogene Truppe dort zusammengefunden hat. Vielen Dank dafür, Mädels!

bob2Zwei Wochen später haben die Mädels zum Abschluss noch mal eine Fahrt in den Heide-Park gemacht, die u.a. von einer „Meister-Spende“ des Fördervereins OTSV finanziert wurde. Hierfür natürlich eine dickes Dankeschön, genauso wie an die beteiligten Obmänner der drei Vereine und natürlich an „Hobby“ Hamester, den man wahrscheinlich auch nachts anrufen kann, ob der Sportplatz bereit ist.

Eine spannende Saison liegt hinter und eine ebenso aufregende vor uns, halt eine Klasse höher. Ich bin gespannt, wie die Mädels die neue Herausforderung annehmen und meistern, denn einfach wird es nicht. Aber ich bin mir sicher, dass mit Bewahren der bis jetzt gezeigten Lockerheit, der Stimmung und dem gegenseitigen Respekt untereinander und natürlich dem vorhandenen Können das Ziel Klassenerhalt zu schaffen ist.

Marc Feulner

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Fußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf A U F S T I E G

  1. Starke Leistung!

    Kann auch erfreut gestehen, ich habe viele der Spiele gesehen. Besonders die Spiele gegen Felm, NieBarWest und sicherlich auch das letzte gegen Neudorf-Bornstein waren vorbereitend wohl die wichtigsten.

    Eine kleine Anmerkung zum Schluss: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast! Sollte also ein anderer Schiri nicht zwei Tore übersehen haben, waren es lediglich 89 Tore, denn im Spiel am 27. September 2015 gegen Borussia Rendsburg wurden „bloß“ 13 Tore geschossen.

    #fairbleiben #ehrlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.