Jahreshauptversammlung: Petra Krambeck reicht das Zepter weiter

Nach 14 Jahren im Vorstand (davon 12 als 1. Vorsitzende) stellte sich Petra Krambeck auf der Jahreshauptversammlung des SV Grün-Weiß Bovenau am Freitag, den 12. Februar, nicht erneut zur Wahl. Die bisherige Mitgliederwartin Silke Busch übernahm den Posten der 1. Vorsitzenden und gab ihr bisheriges Amt kommissarisch an Claudia Rama weiter. Zudem wurde Anja Kriesten zur neuen Schriftführerin gewählt und nach Beschluss über eine Satzungsänderung wählten die Vereinsmitglieder mit Anne Dinser, Christine Prieß, Julia Wollenberg, Jutta Pede und Tim Heringhaus (alphabetisch n. Vornamen) fünf neue Beisitzer, die künftig den Vorstand unterstützen.

Hier gelangst du zur aktuellen Übersicht des Vorstandes.

1. und 2. Vorsitzenden: Silke Busch und Philipp Heringhaus

Neue 1. Vorsitzende Silke Busch und 2. Vorsitzender Philipp Heringhaus (Foto: U. Prager)

Geehrt wurden bei dieser Jahreshauptversammlung für ihre sportlichen Leistungen stellvertretend für die Turnsparte Kathrin Naeve, Fiete Kahlenberg und Hanna Dinser. Für ihre langen Mitgliedschaften erhielten zudem Gudrun Lassen, Anna-Lena Marschall und die nicht anwesende Brigitte Jess mit je 25 Jahren im Verein, sowie Uschi Meyhack für 40 Jahre ihre Ehrung. Dass sich Einsatz im Verein „auszahlen“ kann, erfuhr das Ehepaar Kotzem: Silke, die seit Jahren immer wieder ihre hervorragende Arbeit mit dem Vereinsheft „Das grün-weiße Schaufenster“ unter Beweis stellt und sich zudem noch aktiv im Festausschuss engagiert, und Michael, der die Inliner-Gruppe am Mittwoch leitet. Zu guter Letzt überreichte der zweite Vorsitzende Philipp Heringhaus der ehem. Kinderschutzbeauftragten, Pressewartin und Schriftführerin Heike Löhrke einen gesunden, veganen Präsentkorb.

Zu Ehren Petra Krambecks führten die Vereinsmitglieder des Sportvereins noch ein Theaterstück auf, das die verschiedenen Abschnitte in Petras Vereinskarriere behandelte – vom Mutter-Kind-Turnen, über die Kinderturngruppen bis hin zum „Fit bis ins hohe Alter“. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht – und so manche Träne vergossen. Danke für alles, Petra!

(Keine Gewähr für die korrekte Schreibweise der jeweiligen Namen, Korrekturhinweise gerne an mich).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.